Regionen erste Stufe

Seit dem 31. Mai 2016 wird DVB-T2 HD in den dargestellten Ballungsräumen ausgestrahlt. Zusätzlich zur bestehenden DVB-T-Verbreitung können nun die HD-Programme Das Erste, RTL, ProSieben, SAT.1, VOX und ZDF empfangen werden.

Am 29. März 2017 beginnt in vielen Regionen Deutschlands die Umstellung auf DVB-T2 HD. Gleichzeitig endet dort die DVB-T-Verbreitung! Dann sind in den dargestellten Startregionen rund 40 öffentlich-rechtliche und private Programme überwiegend in HD-Qualität zu empfangen. In den übrigen Regionen bleibt die DVB-T Verbreitung bis auf Weiteres erhalten.

Nach der Umstellung der Ballungsräume werden weitere Regionen ausgebaut. Dort erfolgt die Ausstrahlung von öffentlich-rechtlichen und privaten Programmen über Antenne. In einer späteren Ausbauphase wird der öffentlich-rechtliche Rundfunk zusätzliche Regionen bis Mitte 2019 auf DVB-T2 HD umstellen.

Die Karte ist lediglich eine schematische Darstellung der Empfangsprognosen. Aufgrund örtlicher oder topografischer Gegebenheiten können die DVB-T2 HD-Signale in den gekennzeichneten Gebieten ggf. nicht oder nur mit einem höheren Antennenaufwand empfangen werden (Prognose: MEDIA BROADCAST GmbH, Juni 2016).

ARD Die Medienanstalten Mediengruppe RTL ProSiebenSat1 Media SE ZDF